• facebook
  • instagram
  • twitter
  • linkedin
  • youtube
MAM vs PAMM Forex-Konten: Überblick und Unterschiede 

INHALTSVERZEICHNIS

MAM vs PAMM Forex-Konten: Überblick und Unterschiede 
back to blog

MAM vs PAMM Forex-Konten: Überblick und Unterschiede 

Vantage Updated Updated Fri, 17 March 2023 06:25
MAM vs PAMM Forex-Konten: Überblick und Unterschiede 
MAM vs PAMM Forex-Konten

Multi-Account Manager (MAM) und Percentage Allocation Management Module (PAMM) sind ein aufstrebender und aufregender Trend in der Welt des Forex-Investierens. 

Beide Arten von Investmentkonten ermöglichen es Privatanlegern, von der Expertise professioneller Händler zu profitieren, während sie Händlern dabei helfen, ihr Publikum zu erweitern. 

Obwohl MAM und PAMM einige Gemeinsamkeiten aufweisen, handelt es sich um unterschiedliche Lösungen im Bereich des Geldmanagements, die den Bedürfnissen von Anlegern und Händlern gerecht werden. 

Hier finden Sie einen Überblick über MAM- und PAMM-Forex-Konten, ihre wesentlichen Unterschiede und worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich zwischen den beiden entscheiden. 

MAM/PAMM – Geldverwaltungslösungen 

Was ist ein MAM-Konto? 

Ein MAM-Forex-Broker-Konto ermöglicht es professionellen Händlern, mehrere Kundenkonten von einem einzigen Master-Konto aus zu verwalten. 

Das Master-Konto wird vom Händler kontrolliert und ist mit mehreren Unterkonten verknüpft, die jeweils von unterschiedlichen einzelnen Anlegern besessen und kontrolliert werden. Die Gelder der Anleger werden zusammengeführt und vom Händler verwaltet. 

In einem MAM-Konto kann der Händler Trades zuweisen und das Risiko auf dem Master-Konto verwalten. 

Wenn der Händler Trades im Master-Konto ausführt, werden die gleichen Trades automatisch auf den einzelnen Unterkonten gemäß dem Zuweisungsprozentsatz repliziert. 

Händler können auch manuelle Anpassungen der Zuweisungsprozentsätze vornehmen, unterschiedliche Volumina für verschiedene Unterkonten festlegen oder Unterkonten für verschiedene Handelsstrategien gruppieren. 

Während das Master-Konto vom Händler kontrolliert wird, hat der Anleger die volle Kontrolle über sein eigenes Unterkonto. 

Anleger können ihre Unterkonten in Echtzeit einsehen und eingreifen, um Trades, die vom Händler platziert wurden, zu ändern oder zu schließen. Anleger können auch jederzeit Gelder auf ihre Unterkonten einzahlen und abheben. 

Was ist ein PAMM-Konto? 

Ein PAMM-Konto ist eine Art von Anlagekonto, das von einigen Forex-Brokern angeboten wird und es Privatanlegern ermöglicht, ihre Gelder von erfahrenen Händlern verwalten zu lassen. 

Ein Anleger zahlt Gelder auf ein PAMM-Konto ein, die dann gemeinsam mit Geldern aus anderen Anlegerkonten zusammengelegt werden. Der ausgewählte Händler oder Anlageverwalter trifft dann im Namen der Gruppe Anlageentscheidungen. 

Der Anteil jedes Anlegers am Konto entspricht der Größe seiner Investition, und die Gewinne oder Verluste werden entsprechend verteilt. Der Händler erhebt in der Regel eine Managementgebühr für seine Dienstleistungen, die von den Gewinnen des Kontos abgezogen wird. 

PAMM-Konten ermöglichen es Anlegern, von der Expertise professioneller Händler zu profitieren, ohne ihre Investitionen aktiv selbst verwalten zu müssen. 

Darüber hinaus werden qualifizierte Händler, die PAMM-Konten verwalten, von Forex-Brokern im Voraus überprüft und überprüft. Daher können Anleger Informationen wie Leistungshistorie und Anlagestrategien einsehen, um fundierte Entscheidungen treffen zu können. 

MAM vs PAMM – Was ist der Unterschied? 

MAM (Multi-Account Manager) PAMM (Percentage Allocation Management Module) 
Ermöglicht es Händlern, Trades nahtlos über mehrere Kundenkonten hinweg auszuführen. Ermöglicht es Anlegern, von der Expertise professioneller Händler zu profitieren. 
Die Gelder in den Unterkonten der Kunden werden zusammengelegt, um Kapital für den Handel bereitzustellen. Anleger und Händler legen ihre Gelder zusammen, um zu handeln. 
Über ein Master-Konto planen und führen Händler Trades aus, die automatisch auf den Unterkonten der Kunden repliziert werden. Anleger und Händler teilen sich Gewinne oder Verluste im Verhältnis zu ihrem Anteil am Pool. 
Anleger, die Unterkonten halten, können unabhängig handeln, um Trades zu schließen, Geld einzuzahlen oder Abhebungen jederzeit vorzunehmen. Anleger treffen nur zu Beginn jeder Anlageperiode Investitionsentscheidungen, nachdem Gewinne oder Verluste aus der vorherigen Periode beglichen wurden. 

MAM oder PAMM – Welches sollten Sie wählen? 

Sie sollten MAM oder PAMM basierend auf Faktoren wie Ihrem Erfahrungsniveau, Zielen und Zielsetzungen in Betracht ziehen. 

Beachten Sie, dass MAM und PAMM von Privatanlegern verwendet werden können, die für persönliche Investitionen investieren, sowie von professionellen Händlern, die eine Karriere im Bereich der Vermögensverwaltung im Auftrag von Kunden haben. 

Daher werden wir beide Plattformen separat untersuchen, um Klarheit zu schaffen. 

Wer sollte ein MAM-Konto wählen? 

Im Allgemeinen sind MAM-Konten geeignet für: 

  • Professionelle Händler, die ihre Kundenliste erweitern und ihr Verdienstpotenzial steigern möchten. 
  • Erfahrene Anleger, die über professionelle Händler investieren möchten, während sie die Freiheit haben, in Trades einzugreifen. 

Tatsächlich sind MAM-Konten so konzipiert, dass sie Trades über verschiedene Unterkonten von Kunden parallel zu Trades des Master-Kontos ausführen. Anstatt mehrere Trades auf jedem einzelnen Kundenkonto einzeln durchführen zu müssen, muss der Händler nur einen Trade ausführen. 

Wie zu erwarten, führt dies zu erheblichen Einsparungen bei Zeit und Aufwand, was professionellen Händlern ermöglicht, die Anzahl der von ihnen vertretenen Kunden erheblich zu erhöhen. Dadurch steigt das Verdienstpotenzial der Händler. 

Für Anleger ermöglichen MAM-Konten den Zugang zur Expertise und zum Wissen professioneller Händler und bieten gleichzeitig ein höheres Maß an Kontrolle. Mit einem MAM-Konto kann ein Anleger Trades, die vom Master-Konto platziert wurden, frei schließen oder jederzeit Gelder abheben und einzahlen. 

Wer sollte ein PAMM-Konto wählen? 

Im Allgemeinen sind PAMM-Konten für folgende Personen geeignet: 

  • Passiv orientierte Anleger, die von der Expertise und dem Wissen erfahrener Händler profitieren möchten. 
  • Händler, die ihr Verdienstpotenzial erweitern möchten, indem sie Provisionen verdienen und mit einem größeren Kapital handeln. 

PAMM-Konten bieten Anlegern Zugang zu den Chancen des Devisenmarktes, auch wenn ihnen die Zeit, das Wissen oder die Neigung fehlt, selbstständig Trades durchzuführen. Anleger müssen einen professionellen Händler auswählen, der dann in ihrem Namen handelt. 

Da die als Anlageverwalter ernannten Händler auch ihre eigenen Gelder neben den Geldern der Anleger zuweisen, wird das Anlagerisiko unter allen beteiligten Parteien geteilt. Gewinne oder Verluste werden entsprechend dem Anteil jeder Partei am Pool verteilt. 

Die Zusammenlegung von Geldern kommt professionellen Händlern zugute, da ihnen ein größeres Kapital zum Handeln zur Verfügung steht, um möglicherweise hohe Kapitalanforderungen bestimmter Märkte oder Strategien zu überwinden. 

Wichtig ist, dass Händler, die einen PAMM-Investitions-Pool repräsentieren, auch einen Anteil an erzielten Erträgen erhalten, der vor der Verteilung von Gewinnen ausgezahlt wird. 

Dies kommt zusätzlich zum Gewinnanteil, auf den der Händler Anspruch hat, wenn er an den gemeinsamen Geldern beteiligt ist. 

Erleben Sie die Vorteile von Vantage MAM und PAMM 

Das MAM-Konto und das PAMM-Konto von Vantage bieten erstklassige Handelsmöglichkeiten und Funktionen zur Kontoverwaltung, die es Fondsmanagern und Anlageverwaltern ermöglichen, Investorengelder nahtlos zusammenzuführen, mehrere Kundeninvestitionen zu verwalten und benutzerdefinierte Handelsstrategiegruppen zu erstellen. 

Egal, ob Sie ein Privatanleger sind, der nach mehr Funktionen sucht, oder ein professioneller Händler, der den nächsten Schritt machen möchte, das Vantage MAM-Konto und das Vantage PAMM-Konto könnten das Richtige für Sie sein. Sprechen Sie noch heute mit uns, um mehr zu erfahren. 

Any information/content/material is intended for educational purposes whereas Vantage does not represent or warrant that the material provided here is accurate, current, or complete and cannot be held responsible for any miscalculation/mistake or omission. Any reliance on such information is strictly at your own risk. The information provided here, whether from a third party or not, is not to be considered as a recommendation; or an offer to buy or sell; or the solicitation of an offer to buy or sell any financial instruments; or to participate in any specific trading strategy and/or as investment advice. Any research provided does not have regard to the specific investment objectives, financial situation and needs of any specific person who may receive it. Please seek advice before making any trading decision. Past performance is not an indication of future performance. The information provided is not intended for distribution to, or use by, any person in any country where such distribution/use would be contrary to local laws.

Möchten Sie die neuesten Trading-Affiliate-Nachrichten erhalten?

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter!
Erhalten Sie die neuesten Vantage News und Marketingartikel von uns.

"*" indicates required fields

I agree on receiving monthly newsletter from Vantage Partners.*
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden